Grey Skies Ahead

BIO:

Grey Skies Ahead sind vier Musiker aus Österreich und Deutschland, die mit einem Mix aus Postrock und modernem Metal bestechen.

Gegründet wurde das Quartett im Herbst 2011 in Graz.
Die Band vereint eingängige Melodien mit komplexen Rhythmen und sowohl brachiale Gitarrenriffs, wie auch ruhige Passagen, die zum Abschweifen in eine andere Welt einladen, zählen zu ihren Merkmalen.

 

Ihre Musik wird von den verschiedensten Musikrichtungen beeinflusst und zeichnet sich durch abwechslungsreiche Strukturen aus, die sich zuweilen aus dem Klanggeflecht zu lösen scheinen und eine eigenständige Dynamik entwickeln. Ein andauerndes An- und Abschwellen melancholischer Klangmalerei prägen ihren Stil.

 

Über die Jahre entstanden einige große und auch kleine Ideen, die es zu bündeln und kombinieren galt und 2016 erstmals in der Demo-EP “Katharsis” verewigt wurden.

Nach einigen Monaten Kreativpause und etlichen Konzerten, machte man sich an die Arbeit neue Ideen in musikalische Formen zu gießen. Ihr Stil entwickelte sich weg von den getragenen melancholischen Flächen die auf “Katharsis” zu hören sind, hin Richtung eines rhythmischeren, getriebeneren Grundtenors. Die eingängigen Melodien sind jedoch geblieben. Auch die harten Gitarrenriffs.

2017 begab man sich erneut ins Studio und begann mit den Aufnahmen zu “Panacea”. Nachdem dann Ende des Jahres 2018 mit der Single-Auskopplung “Hypertonia” ein erster Vorgeschmack auf das kommende Album gegeben wurde, kann in den ersten Monaten des Folgejahres mit der Veröffentlichung des Debut-Albums gerechnet werden.

Und wie zu Beginn sind auch heute noch die grundlegenden Strukturen ihrer Songs wohl durchdacht und fristen ihr Dasein im Untergrund eines jeden Werkes – überdeckt nur von einem Hauch Melancholie.

 

EN ———————————————————

 

Grey Skies Ahead are four musicians from Austria and Germany that captivate their audience with a mixture of post rock and modern metal.

 

Founded in fall 2011 in Graz, the band combines catchy melodies with complex rhythms and brutal guitar riffs, as well as quiet passages that invite to digress into another world.
Their music is influenced by a variety of genres and is characterized by varied structures, which sometimes seem to detach themselves from the sound network to develop an independent dynamic. A continuous rise and fall of melancholic soundscapes characterizes their style.

 

Over the years, a number of big and small ideas were created, which were bundled and combined and first immortalized in 2016 in their demo EP “Katharsis”.

 

After a few months of creative break and several concerts, they set to work pouring new ideas into musical forms. Their style evolved away from the stately melancholy soundscapes that can be heard on “Katharsis” towards a more rhythmic, more driven basic tenor. The catchy melodies as well as the heavy guitar riffs have remained.

 

In 2017, they returned to the studio and began recording “Panacea”. The release of the single “Hypertonia” at the end of 2018 gave a first taste of the upcoming debut album, which can be expected in the first months 2019.

 

And as in the beginning, even today the basic structures of their songs are well thought out and their existence in the underground of each work is eclipsed only by a touch of melancholy.

Facebook News

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts. Backup cache in use.
Click to show error

Error: The user must be an administrator, editor, or moderator of the page in order to impersonate it. If the page business requires Two Factor Authentication, the user also needs to enable Two Factor Authentication.
Type: OAuthException

11 months ago

Grey Skies Ahead

Grey Skies Aheads Titelbild ... See MoreSee Less

View on Facebook

11 months ago

Grey Skies Ahead

Tickets just arrived!
Tell us if you want some!
There are some other great bands with us this night at REPLUGGED
@thelastcellmusic, Velvetree and @jesusoverdrive
Thx to OVERDUB

www.facebook.com/events/389896724934607/
... See MoreSee Less

View on Facebook